Darstellungen unterschiedlicher Bestattungssitten

Die Rekonstruktionszeichnungen bilden zwei unterschiedliche Bestattungssitten an. Einerseits ein neolithisches Hockergrab – als solches werden Körperbestattungen bezeichnet, bei denen der Leichnam mit angewinkelten Armen und Beinen niedergelegt wurde.
Andererseits ein überhügeltes Holzkammergrab - benannt nach ihrer Bestattungsart in von Hügeln überwölbten Grabgruben mit Holzeinbauten aus Balken oder Dielen. Der Leichenbrand wurde in der Urne deponiert.


STATUS
Bearbeitung: Dr. Anja Karlsen, Cornelia Golze B.A., 2018

STIL

Die Vorgabe für diese Illustrationen war, dass es sich um Schwarz/Weiß-Darstellungen handeln soll. Wir haben zwei unterschiedliche Stile entworfen: aquarellerter Lineart-Stil und eine klassische Tuschezeichnung.