Covergestaltung


Eine Covergestaltung im archäologischen Print-Bereich sollte verschiedenen Ansprüchen gerecht werden. Neben dem ansprechenden Design, müssen gleichermaßen wissenschaftlich korrekte Aussagen getroffen werden. Als Archäologen, erfahrene Grafiker und Zeichner gelingt es uns eine derartige Kombination gekonnt umzusetzen.

Die folgenden Entwürfe basieren auf dem Konzept, eine klassische Handzeichnung mit einem Foto zu kombinieren bzw. eine Detailzeichnung in eine Grafik zu integrieren. So entstehen spannende Visualisierungsvarianten, nicht zuletzt, wenn nur einzelne Objekte auf dem Cover erscheinen.

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir für Ihre Publikation eine individuelle Formensprache mit hohem Wiedererkennungswert.

 


Status
Bearbeitung: A. Karlsen, V. Fink, C. Golze, R. Stetefeld, beendet November 2015

Stilvielfalt

Für das Titelbild einer fiktiven Publikation „b_fundort“ zum Thema „Der Limes in Europa“ wurden drei Entwürfe unterschiedlichen Stils gefertigt: eine Bleistiftzeichnung in Schwarz-Weiß, eine Bildcollage und eine Kartierung des Limesverlauf auf einer selbstentworfenen Karte im „Tolkien-Stil“.