Fibeln der Völkerwanderungszeit


Für das Archäologische Landesmuseum Thüringen (ALT)/Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens haben wir eine Auswahl von Bronze- und Silberfibeln des 5. und 6. Jh. fotografiert und gezeichnet.

Zu den außergewöhnlich schönen Edelmetallobjekten zählten Bügelfibeln mit Zierknöpfen, Tierkopfabschlüssen und rechteckigen Kopfplatten sowie Zangenfibeln. Die Fibeln wurden im vergrößerten Maßstab (2:1) gezeichnet, um dem Detailreichtum der Dekoration gerecht zu werden.

 


Auftraggeber
Dr. D. Walter, Archäologisches Landesmuseum Thüringen (ALT), Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Thüringen (TLDA)

Status
Bearbeitung: A. Karlsen, C. Golze, R. Stetefeld, Januar 2016 beendet

Zeichenstil

Die teilweise mit Goldauflage und Almandineinlagen versehenen Fibeln verlangten eine detailgenaue zeichnerische Erfassung.

Die aufwändige Oberflächengestaltung der Fibeln wurde mit filigranen Schattierungen und einer Kombination von Kreuzschraffur und Punktierungen wiedergegeben.