Das Baltikum im 9. bis 15. Jahrhundert n. Chr. – Die mittelalterlichen Funde der Prussia-Sammlung im Berliner Museum für Vor- u. Frühgeschichte


Das Material des ehemaligen ostpreußischen Vor- u. Frühgeschichtsmuseums (Prussia-Museum) in Königsberg, heutiges Kaliningrad, soll der Forschung wieder zugänglich gemacht werden. Heute befindet sich ein wichtiger Teil des Materials im Berliner Museum für Vor- u. Frühgeschichte.

Unser Team wurde mit der zeichnerischen Aufnahme dieser herausragenden Objekte des baltischen Sachgutes (Waffen, Reitzubehör, Trachtschmuck, Geräte) der Späteisenzeit, Wikingerzeit und des Mittelalters beauftragt.

 


Auftraggeber
Dr. Norbert Goßler, Dr. Christoph Jahn, Museum für Vor- u. Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin -
Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Status
Bearbeitung: C. Golze, A. Karlsen, Juni 2014 beendet

Publiziert in
im Druck, Studien zur Siedlungsgeschichte und Archäologie der Ostseegebiete

Zeichenstil

 

Die aufwändige Oberflächengestaltung durch diverse Verzierungen als auch Korrosionwurden wurde mit filigranen Schattierungen und Punktierungen wiedergegeben.

Auch die seltenen Materialkategorien, wie Flint, Glas, Bernstein, Holz, Textil und Leder, verlangten nach einer anspruchsvollen Umsetzung.