Germanischer Rundschild - Patentanmeldung 120 n. Chr.

Ausstellungsgrafiken sollen informativ und gleichzeitig optisch ansprechend sein. Diesem Credo entsprechend wurde für die Infografik des germanischen Rundschildes eine Patentanmeldung des 19. bzw. frühen 20. Jahrhunderts als Ausgangspunkt gewählt. Dabei handelt es sich um eine Kombination von technischen Zeichnungen in verschiedenen Perspektiven und Erklärungen der einzelnen Bestandteile sowie der Funktion.


STATUS
Bearbeitung: Dr. A. Karlsen, 2019

UMSETZUNG

Details der Funktion sowie des Materials wurden recherchiert und eingearbeitet, wie beispielsweise die Anbringung der Schildfessel und das Griffverhalten eines Schildes. Umgesetzt wurden drei Varianten: schwarze Tafel, vergilbtes Papier und eine Blaupause.